Adventskonzert am 1. Dezember 2019

Besinnlicher Start in die Adventszeit

Zum kulturellen Start der Adventszeit lädt der Musikverein Eintracht traditionell am ersten Adventssonntag zum Konzert im Advent. Gemeinsam mit dem Gesangverein Polyhymnia konnte sich das Publikum in die Adventszeit einstimmen lassen – dieses Jahr erstmalig im Pfarrheim St. Nikolaus in Bieber. Zunächst startete das Jugendorchester des Musikverein. Unter der Leitung von Diego Merkel konnten die Jugendlichen Ihr Können präsentieren. Den Abschluss bildete der Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ von George Michael.

Die Chöre des Gesangverein Polyhymnia überzeugten mit klassischer vorweihnachtlicher Musik aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Frauenchor unter der Leitung von Linda Dillmann präsentierte „Still, still, still“, „Zu Betlehem geboren“ und „Heilige Nacht, senk Dich hernieder“. Die vorweihnachtliche Färbung wurde vom Männerchor der Polyhymnia dirigiert von Vanessa Borowsky übernommen, der das Gospel „Kumbayah my Lord“, das Kyrie aus der Messe Brève und das „Abendliche Weihnachtslied“ darbrachte. Das Mixtett konzentrierte sich auf Weihnachtslieder aus dem englischsprachigen Raum: „The Christmas Way“, „Rudolph, the red-nosed reindeer“ wurden auf Englisch und „Engelsboten, froh verkünden“ auf Deutsch gesungen. So eingestimmt, ging das Publikum in eine kurze Pause, die das große Orchester zum Aufbau nutzte.

Florian Seemann, der Dirigent des Musikverein, hatte sich für die zweite Hälfte des Konzertes ein buntes Programm ausgesucht. Das große Orchester startete mit einer Chorälen Paraphrase auf das Weihnachtslied „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von J.S. Bach. Mit den folgenden Stücken schlug der Musikverein einen großen Bogen über die gesamte Welt. Mit „Hawaii 5-0“, der „New York Ouvertüre“ und dem Besten aus „Tanz der Vampire“ landeten die Konzertbesucher in „Betlehem“ – einer Zusammenfassung dreier Titel für Chor und Orchester. Alle Chöre der Polyhymnia und das große Orchester des Musikverein brillierten mit diesem gemeinsamen Stück. Zum Abschluss des Konzertes war auch das Publikum eingeladen, mit allen Mitwirkenden das Lied „Tochter Zion“ zu singen. Ein insgesamt gelungener Einstieg in die Adventszeit dieses Jahres.

zurück zu Bilder & Berichte