Startseite

Willkommen auf der Homepage von unserem Musikverein. Hier finden Sie Informationen über aktuelle Auftritte und Ereignisse, Informationen zur langjährigen Geschichte des Musikvereins Eintracht Offenbach, sowie Bilder und Berichte über vergangene Auftritte.

Auf unserer Kontakt-Seite finden Sie alle Wege uns persönlich zu erreichen.

Zeit, dass man was hört!

Während schon seit Jahresbeginn die kleinsten Musiker immer montags nachmittags mit ihren Flöten proben durften, startet nun nach zwei Jahren Pandemie der normale freitägliche Probebetrieb beim Musikverein Eintracht wieder.

Während wir in den vergangenen zwei Jahren nur im Freien und unter Auflagen proben konnten, kann der Musikverein nun wieder in seinen Räumlichkeiten unter der katholischen Kirche Sankt Nikolaus in Bieber proben. Dabei wird wieder in voller Orchesterstärke musikalisch vielfältig und facettenreich geprobt von Beethoven über Michael Jackson und Ernst Mosch, bis hin zu „Die Ärzte“.

Für eine gewisse Sicherheit sorgt dabei neben einer Hundertprozentigen Impfquote zusätzlich die tagesaktuelle freiwillige Selbsttestung aller aktiven.
Bei den Proben kommen die Aktiven dabei in den Genuss der während der Zwangspause komplett erneuerte LED-Beleuchtung sowie der renovierten sanitären Anlagen.

Willkommen in Bieber

Natürlich ist in den vergangenen zwei Jahren die Zeit nicht stehen geblieben und neben der normalen Fluktuation sind durch den Ortsteil Bieber-Nord viele Menschen neu nach Bieber gekommen. Deshalb ruft der Musikverein Eintracht alle Musiker und auch diejenigen die es werden wollen auf: Kommt und macht mit. Startet mit uns gleich am nächsten Freitag gemeinsam in die alte Normalität.

Darüber hinaus bieten wir montags nachmittags Blockflötenstunden für die Kleinsten an.

Wer aus diesem Alter herausgewachsen ist und gerne ein Instrument erlernen möchte, für den bieten wir unabhängig vom Alter Einzelunterricht für viele Instrumente selber an. In den übrigen Fällen helfen wir gerne bei der Vermittlung eines Lehrers und können für fast jeden Wunsch ein Leihinstrument aus dem Vereinsinventar zur Verfügung stellen.

Hierbei sind neben den üblichen Blasinstrumenten Keyboarder, Gitarristen, Bassisten, Schlagzeuger und alle anderen Musikbegeisterte herzlich willkommen.

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen mit dem Vorsitzenden über die Homepage, per Mail oder jeden Freitag ab 19:45 persönlich im Proberaum Kontakt aufzunehmen.
Außerdem werden wir uns an dem von der IGBOV geplanten Willkommensfest Bieber-Nord am Samstag, den 23. April von 11 bis 16 Uhr, mit allen anderen Vereinen ebenso präsentieren wie am 1. Mai am Bieberer Aussichtsturm.

Seid dabei und schafft etwas Neues!

Es wäre auch sehr schön, wenn wir bald wieder ein echtes Jugendorchester anbieten könnten. Hier hat die Pandemie die größten Schäden hinterlassen. Während wir unsere ehemaligen Jugendlichen durch die Pandemie hindurch glücklicherweise halten und nun natürlich im Großen Orchester integrieren konnten, blieb neuen Jugendlichen der Weg zu uns durch die Einschränkungen versperrt. Wir freuen uns auf jeden von euch und sprechen hierbei ganz gezielt diejenigen unter euch an, die zum Beispiel in der Schule schon begonnen haben ein Instrument zu erlernen. Bringt einfach eure Freunde mit und seit Teil, wenn etwas Neues wiederaufersteht.

Erster Auftritt am 1. Mai

Neben den Proben sind Auftritte für einen Verein ebenso wichtig. Während wir im vergangenen Jahr pandemiebedingt wenigstens beim Kerbgottesdienst unseres Hausherrn, dem Volkstrauertag und zwei Adventsveranstaltungen auftreten durften zeichnet sich für das kommende Jahr auch hier eine Entspannung ab. Den Anfang eines musikreichen Sommers macht dabei der traditionsreiche 1. Mai am Bieberer Aussichtsturm. Gemeinsam mit den Offenbacher 03er arbeitet der Musikverein hier an einem Konzept, welches sowohl der pandemischen Lage als auch den geänderten umweltpolitischen Vorgaben gerecht wird. Im Anschluss an diese Veranstaltung wird der für seinen Weitblick bekannte Bieberer Aussichtsturm den Sommer hindurch an den Sonntagen endlich wieder geöffnet sein. Den Schließdienst teilen sich dabei wie früher beide Vereine, welche seit 1983 die Patenschaft für das Gebäude übernommen haben. Die Vereinsmitglieder öffnen immer wieder ehrenamtlich sonntags und an Feiertagen zwischen 10 und 18 Uhr die Türen.